Rahser Open Air


NICHTS KANN RAGGS STOPPEN !

 

Sowohl der Wetter- wie auch der Technik-Gott waren nicht auf unserer Seite. Beim Aufbau blies das Starkgewitter fast alle Pavillons weg und das Bühnenvordach wurde aus der Verankerung gerissen. Der Nelkenweg stand fast komplett unter Wasser, die Wiese konnte als Everglades durchgehen und auch auf der Bühne selber hatten sich ordentliche Pfützen gebildet. Nachdem die schlimmsten Schäden beseitigt worden sind, gab es, streng nach Murphys Law, Probleme mit der Elektrik. Zwei Endstufen hauchten ihr Leben aus und mussten neu herangeschafft werden. Elektrische Leitungen stellten Probleme dar, so dass auf die Schnelle Elektriker gerufen werden mussten.

 

Als das ROA 2016 dann mit 45 Minuten Verspätung im Regen beginnen konnte, durften wir aber mit Erleichterung feststellen, dass die ROA-Fans keine Süßwassermatrosen sind und trotz allem in großer Anzahl erschienen sind. Wooow .. das hatten wir nicht mehr zu hoffen gewagt!

 

Jede einzelne Band hat sich professionell verhalten und Verständnis für die Widrigkeiten gezeigt. Alle haben einen hervorragenden Auftritt hingelegt und konnten die Besucher trotz gekürzter Setliste überzeugen.

 

Wir sagen DANKE an ...

 

-        die Bands

-        die gesamte Technik

-        die freiwilligen Helfer

 

und insbesondere an die wasserfesten Zuhörer, die ordentlich Stimmung gemacht haben, so dass das ROA 2016 letztendlich doch ein großer Erfolg wurde.

 

Bilder und weitere Berichterstattungen zum ROA 2016 findet ihr in der Galerie 2016. 

 

An dieser Stelle verabschieden wir uns für 2016 und hoffen, euch und viele neue Besucher beim ROA 2017 begrüßen zu dürfen.

 

Euer Orga-Team ... Olaf & Holger